X1/9 Club Allgäu
X1/9 Club Allgäu

Karosserie & Mechanik

Haubenlifter

Haubenlifter-Serienreife

Motorhaube steht deutlich steiler.
Dadurch bessere Zugänglichkeit des Motorraums und weniger Kopfanschlagen

 

bei 1500er Modellen muss die Kolbenstange evtl. gekürzt werden.

Der Prototyp am A/a Turbo

Drehmomentstütze - "Der Knochen"

Austausch eines überalterten, rissigen und hart gewordenem Gummi an der Drehmomentstütze.

hier muss nicht das ganze Teil ersetzt werden: Der Stabigummi der MB A-Klasse passt perfekt!

Es ist jedoch eine grössere Hülse erforderlich

 

 

Drehmomentstütze - Uno Turbo-Umbau:

Problem:
Der Serienknochen musste abgewinkelt werden, da er zu eng an der Einspritzleitung vorbeiging.

 

Nach einer "Belastungsprobe" auf der Nordschleife stabil gelöst:

Der alte Knochen war an der Hülse ausgerissen.
Neu aus 10mm-Material, Buchsen PU (Powerflex)

Domstrebe

... und man merkt den Unterschied!!!

 

Rund- oder Rechteckrohr Edelstahl

Keine Serienfertigung, da ans Fahrzeug angepasst

 

Kühlwasserrohre

Austausch der alten Kühlwasserrohre im Mitteltunnel

Zur Verwendung kamen Edelstahlrohre und Pressfittings mit Dichtungen für Solar
(temperatur- und kühlmittelbeständig).
Die alten Rohre wurden bündig am Mitteltunnel abgeschnitten, die Edelstahlrohre durchgeschoben.
So musste der Mitteltunnel nicht geöffnet werden.

Trailerhaken


Simpel und absolut praktisch:

Angeschweisste Öse am unteren Motorhalter.
Perfekt, um den X per Seilwinde rückwärts auf einen Trailer zu ziehen.

Pedalerie überholen


... wenn das Kupplungspedal nervig quietscht...

... einmal Pedalerie komplett zerlegen, reinigen, neu fetten und wieder zusammenbauen.

Dabei der Kunststoffachse gleich einen Schmiernippel verpasst, zum schmieren.

 

Mit der Nachfertigung zum Ersatz eingelaufener Achsen beschäftigen wir uns dann im nächsten Winter...

Gaszug

Der Austausch eines gerissen Gaszuges ist eine ziemliche Quälerei.
Mit Hilfe dieses Aluwinkels anstelle der Ringöse am original Gaszug kann als Ersatzteil ein handelsüblicher Fahrradschaltzug mit Nippel verwendet werden.
Dieser wird einfach durch die Bohrung in das Rohr im Mitteltunnel eingefädelt.

Montage/Austausch ist so ohne viel Werkzeug möglich, auch unterwegs.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© X1/9 Club Allgäu